Ludwigsluster Luxus - und Sie sind der exklusive Gast!

Willkommen im Palais Bülow

Die Residenzstadt Ludwigslust liegt auf halbem Weg zwischen Hamburg und Berlin und ist (noch) ein echter Geheimtipp für Kulturtouristen. Mitten in der barocken Altstadt, unweit des Schlosses und direkt am Kanal, den der mecklenburgische Herzog Friedrich für die Wasserspiele seines Parkes anlegen ließ, befindet sich das Palais Bülow.  Das  klassizistische Gebäude wurde von 1830 bis 1832 für den Oberhofstallmeister Vollrath von Bülow errichtet. Die historischen Räume sind nach sorgfältiger Restaurierung  durch die Eigentümerfamilie im Rahmen  kulturhistorischer Führungen privat oder in  kleinen Gruppen zu erleben. Wir führen Sie auch gern zu den schönsten Plätzen des gerade mit Millionenaufwand restaurierten Schlossparks.

 

Das können Sie erleben...

Wir begrüßen Sie in den kostbar ausgestatteten Räumen und erzählen Ihnen in gemütlicher Runde schier unglaubliche Geschichten über die illustren Bewohner des Palais im Laufe der Jahrhunderte und über die spannende Restaurierung des Gebäudes. Zum Beispiel über das legendäre Ludwigsluster Pappmaché, welches der Herzog statt teuren Marmors im Ludwigsluster Schloss verwendete. Auch ins Palais Bülow ließ er es einbauen. Eine Ausstellung präsentiert Dachbodenfunde vom Einzugsgeschenk anno 1832 bis hin zum  Lieferantenbuch aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Vielleicht haben Sie Lust, selbst Pappmaché herzustellen oder die Kunst des Vergoldens zu erlernen? Im Palais Bülow ist all dies möglich.